Die Cheerleader des MTV Braunschweig

 

Wir sind Tiny Extreme Cheer, das Peewee-Team des MTV Braunschweig, das zurzeit aus ca. 12 Mädchen im Alter von 5-12 Jahren besteht. Wir trainieren jeden Samstag von 10 – 12 Uhr in der Sporthalle der Realschule Sidonienstraße.

Eigentlich gibt es uns schon seit Februar 2011, aber nach einigen Zu- und Abgängen und einem Trainerwechsel trainieren wir in der Konstellation seit Dezember 2012 zusammen.

Trainiert werden wir von Mandy Scholz und Inga Hornig. Mandy ist schon von Anfang an dabei und Inga ist im November 2012 zu uns gestoßen, nachdem Jacqueline uns aus privaten Gründen abgegeben hat. Beide sind jahrelange erfahrene Cheerleader und konnten in ihrer Zeit als Aktive einige regionale sowieso nationale Titel mit nach Hause nehmen und waren auch international erfolgreich.

Cheerleading besteht aus Tanz, Turnen und Akrobatik. Diese Mischung ist das, was wir an dieser Sportart lieben und uns so Spaß macht. Wenn auch du Lust auf diese abwechslungsreiche Sportart hast, komm doch einfach mal bei uns beim Training vorbei. Voraussetzungen gibt es keine – jeder darf mitmachen.

Noch einmal die Fakten:

Wann? Jeden Samstag

Uhrzeit? 10 bis 12 Uhr

Wo? Sporthalle Realschule Sidonienstraße (Eingang Goslarsche Straße)

Wer? Jungen und Mädchen im Alter von 5 - 12 Jahren

Aktuelle Trainingszeiten

Jahresbericht 2013

09.06.2014

Ein Meisterschaftswochenende im Movie Park Bottrop

 

       

In der letzen MTV Info haben wir euch über unsere Vorbereitungen zu den Elite Cheerleading Championships berichtet, heute möchten wir euch über das Wochenende und die Meisterschaft selbst berichten. Für alle die den letzten Artikel nicht gelesen haben, am Pfingstwochenende haben wir an der Elite Cheerleading Championship im Movie Park in Bottrop teilgenommen. Bereits Samstagsmorgens sind wir um 7 Uhr in der Früh losgefahren um pünktlich zum Start der Meisterschaft dort zu sein, was auch gut geklappt hat. Den Samstag haben wir damit verbracht uns die Vorentscheidungen der Junior- und Seniorkategorien anzuschauen und hatten eine Menge Spaß im Park. Denn obwohl unsere Coaches erst nicht wollten, dass wir Samstag Achterbahn fahren, da wir erst Sonntag dran waren und sie Angst hatten, dass wir uns verletzten könnten, durften wir am Ende doch einige Stunden mit unseren Betreuern die Fahrgeschäfte im Park nutzen. Um 17 Uhr war dann Abfahrt zum Hotel nach Essen. Dort angekommen gab es Abendessen, danach war Duschen und Schlafenszeit angesagt. Um 6 Uhr am Sonntag war wecken und unser großer Tag stand uns bevor. Schnell waren wir alle hellwach und nach dem Zähne putzen und Anziehen auch sofort startklar, dass unsere Coaches und Betreuer anfangen konnten uns die Haare zu machen und uns zu schminken, dies musste vor dem Frühstück passieren, da es nach dem Frühstück wieder direkt nach Bottrop ging. Im Park angekommen mussten wir auch schon unsere Uniformen anziehen, die letzten Mädels wurden geschminkt oder es wurde nochmal nachgebessert und dann waren wir schon mit dem Warm Up dran. Viele Teams standen im Warm Up Bereich und schauten uns zu, klatschten für uns und sprachen uns hinterher Glückwünsche aus, was uns ein gutes Gefühl gab. Danach sind wir losgegangen zum Studio 7 wo die Meisterschaft schon im Gange war. Einige Minuten mussten wir noch warten bevor wir rein konnten, aber dann ging es los. Dann kam der große Moment in dem wir aufgerufen wurden und auf die Matte liefen. In dieser Kulisse vor ca. 3000 Zuschauern war es ein super Gefühl und wir wurden lautstark empfangen, denn viele Eltern waren mit nach Bottrop gereist und die Ambitious ProCats und WildcatsForce, die im Senior Allgirl an den Start gingen kamen auch um uns zu unterstützen. Nach der Routine war eins klar „WE HIT!“ unsere Routine stand, zwar mit ein/zwei Wacklern, aber nichts war gefallen, Erleichterung pur! Nach uns kamen noch weitere Peewee-Teams die wir uns gemeinsam angeschaut haben, bis die Siegerehrung los ging. Am Ende konnten wir den 11 Platz von 20 unseren nennen. Was uns alle etwas traurig machte war, dass wir nur 0,02 Punkte von den Top Ten entfernt waren, aber das war schnell vergessen. Im Nachhinein sind wir sehr zufrieden mit der Platzierung da wir Internationale Konkurrenz hatten und die Meisterschaft im Movie Park eine Meisterschaft ist, wo Cheerleading auf höchstem Niveau stattfindet, da die Junior- und Seniorkategorien sich für die Weltmeisterschaften in Orlando/USA qualifizieren können. Nach der Siegerehrung hatten wir dann nochmal die Chance Zeit im Park zu verbringen, oder uns die Finals der Junior- und Seniorkategorien anzuschauen. Um 18 Uhr ging es dann wieder in Richtung Braunschweig. Das Fazit dieses Wochenendes ist, dass wir viel Erfahrung sammeln konnten, wir viele neue Eindrücke mit nach Hause genommen haben und eine Menge Spaß als Team hatten. Kurz möchten wir auch noch auf die Meisterschaft in Wolfenbüttel 2 Wochen später eingehen. Es war leider nicht so unser Tag, das Warm Up verlief ganz anders als erwartet und hinterher erinnerte uns unser Coach Mandy und Jacqueline, die an diesem Tag Inga vertrat, noch einmal daran, wofür wir Monatelang in der Halle standen. Und es half - unsere Routine stand, Erleichterung bei uns, aber auch ganz besonders bei Mandy und Jacqueline die sich während der Routine in der Coachzone die Seele aus dem Leib schrien, manche denken nun vielleicht sie schrien weil sie böse waren, aber nein sie feuerten uns an. :-) Letzendlich wurden wir 5.ter von 9 Startern, worüber wir uns sehr freuten. Bedanken möchten wir uns auf diesem Weg noch einmal bei allen mitgereisten Eltern/Fans in Bottrop sowie auch in Wolfenbüttel, aber auch und ganz besonders bei unseren Betreuern, die sich immer super um uns gekümmert haben. Ihr dürfte also wieder mit! ;-)

Auf diesem Weg möchten wir auch noch einmal drauf aufmerksam machen, dass wir neue Mädels für die Saison 2015 suchen. Wenn du also zwischen 7 und 11 Jahren bist und Lust auf einen vielfältigen Sport hast und auf Meisterschaften mit uns dein können unter Beweis stellen möchtest, dann schreib unserem Coach Mandy eine E-Mail und sie verrät dir wann du zum Probetraining kommen kannst. Wir freuen uns auf dich.

TINY CREW OR DIE!

Tiny Extreme Cheer

Mandy Scholz

15.05.2014

Vorbereitung für die Elite Championships im Movie Park Bottrop

       

Im letzten Jahr nahmen wir an zwei Meisterschaften teil, wo wir beide Male den 6. Platz mit nach Hause brachten. Unsere Coaches sagen immer 'nach der Meisterschaft, ist vor der Meisterschaft' und aus diesem Grund ging es bereits im Januar nach einer kurzen Winterpause weiter mit dem Training. Am Pfingstwochenende nehmen wir an den Elite Championships im Movie Park in Bottrop teil. Neben den wöchentlichen Trainingseinheiten haben wir am letzten Aprilwochenende zur Vorbereitsung ein sogenanntes Trainingscamp gemacht, um noch Intensiver an Stunts, Pyramiden und Aufstellungen arbeiten zu können. Samstagabend haben wir dann gemeinsam im Vereinsheim übernachtet und den Abend mit Basteln verbracht, am Sonntagmorgen ging es dann direkt nach dem Frühstück wieder in die Halle, wo wir weitere 6 Stunden trainiert haben. Bis zum Pfingstwochenende trainieren wir nun 3 mal die Woche insgesamt 10 Stunden um bestens für unseren Auftritt vorbereitet zu sein. Als Ziel haben wir uns gesetzt unter die besten Zehn Team zu kommen und hoffen, dass wir dieses am Ende auch erreichen werden. Zwei Wochen nach der Meisterschaft in Bottrop nehmen wir gleich an der nächsten Meisterschaft teil, nämlich der Cheer-Trophy in Wolfenbüttel.

Nach der Sommerpause soll es direkt weiter gehen mit dem Meisterschaftstraining, da wir das Jahr mit dem Beach Cup im Tropical Island beenden wollen. Wenn du zwischen 7 und 11 Jahren bist und auch Lust hast ein Teil unseres Teams zu sein und mit uns an Meisterschaften zu starten, oder wenn du zwischen 5 und 6 bist und den Traum hast, Cheerleader zu werden – dann sollte deine Mama unbedingt eine E-Mail an unseren Coach und Cheerleaderbeauftragte Mandy Scholz (MandyS.1203@web.de) schreiben, damit du in den Juliwochen zum Probetraining kommen kannst. Für alle Interessierten, Freunde, Fans, Bekannte, Verwandte und Familie werden wir am 02.06.14 in der Turnhalle der John-F.-Kennedy-Schule eine Generalprobe machen, da dann eine Woche später die Meisterschaft in Bottrop ist. Der Einlass wird um 17:15 Uhr sein, beginnen werden wir gegen 17:30 Uhr – der Eintritt beträgt eine kleine Spende in unsere Teamkasse. Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der an diesem Tag kommt um uns zu unterstützen und laden hiermit herzlichst dazu ein und falls wir uns dort nicht sehen, dann vielleicht bei einem Probetraining im Juli.

Tiny Extreme Cheer

Mandy Scholz

12.02.2014

Jahresrückblick Tiny Extreme 2013

 

Das letzte Jahr war für uns ein sehr aufregendes Jahr. Wir haben an unseren ersten Meisterschaften teilgenommen, einen Auftritt auf der Vereins Gala gehabt und einen Elite Camp Day besucht, wo wir gemeinsam mit anderen Cheerleadern aus der Region und einem Staff aus den besten Cheerleadern Deutschlands an unseren Skills und Techniken gearbeitet haben. Unsere erste Meisterschaft war die German Cheermasters in Magdeburg im Juni. Unser Ziel dafür war es ein fehlerfreies Programm aufzuführen und die erste Meisterschaftsluft zu schnuppern. Am Ende sind hat es leider nur für den 6. Platz von 6 Startern gereicht – aber wir haben unser Ziel erreicht fehlerfrei durch das Programm zu kommen. Motiviert ging es dann nach einer Sommerpause weiter mit dem Training! Mandy und Inga hatten in der Sommerpause unser Programm etwas überarbeitet, um mehr Schwierigkeit rein zubringen, denn schon Ende November sollte die nächste Meisterschaft in Lemgo für uns stattfinden. Im Training hatten wir viele Ups und Downs, nicht alles hat so geklappt wie wir und auch unsere Coaches sich das gewünscht haben, aber aufgeben war keine Option. Denn am 3. November hatten wir einen Auftritt auf unserer Vereinsgala und somit die Ehre das erste Mal in unserer Heimatstadt vor Hunderten von Zuschauern zu zeigen woran wir die letzten Monate so hart gearbeitet haben. Eine Woche danach haben wir dann am Elite Camp Day teilgenommen, wir haben an unseren Skills und Techniken gearbeitet, es war ein toller anstrengender Tag, aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Am Ende haben wir noch einen Tanz gelernt, wo dann auch unsere Coaches gezeigt haben, dass sie das Tanzen noch voll drauf haben. Kurz nach dem Camp kam dann die schlechte Nachricht, dass wir aus Altersregelungen nicht in Lemgo starten können, da drei von uns nach dem Regelwerk schon zu Alt sind für die Kategorie Peewee-Cheer. Aber unsere Coaches haben Gott sei Dank immer einen Plan B ;-) … Also ging es dann am 21. Dezember nach Berlin ins Tropical Island zum Elite Beach Cup unserer zweiten Meisterschaft. Ziel für diese Meisterschaft war es, wie auch beim letzten Mal, ein fehlerfreies Programm auszuführen und unter die ersten Zehn von Dreizehn Starten zu kommen. Trotz das wir kurz vorher noch zwei Ausfälle hatten und sogar eine Woche vorher am Tag unserer Generalprobe noch umstellen mussten, glaubten unsere Coaches ganz fest an uns. Leider kamen wir nicht fehlerfrei durch unser Programm, dennoch hat es am Ende für den 6. Platz gereicht, was uns sehr freute und unsere Coaches und mitgereisten Eltern teilweise zum Weinen brachte.

Unser Fazit: 2013 war ein sehr schönes Jahr, mit viel hartem Training und Erfolgen auf die wir und unsere Coaches sehr stolz sind. Wir sind bereit für 2014 und freuen uns auf eine tolle Saison!

FOR HONOR AND GLORY – TINY EXTREME CHEER

Mandy Scholz

Meisterschaftsfieber

Aktuell trainieren wir mit viel Fleiß und Ehrgeiz für unsere erste Meisterschaft am 22.Juni, den Eurocheermasters in Magdeburg. Da dieses unsere erste Meisterschaft ist, haben wir uns vorgenommen, viel Spaß zu haben und unsere ersten Erfahrungen zu sammeln. Dennoch wollen wir uns mit einem sauberen Programm präsentieren, welches sich Mandy und Inga für uns ausgedacht haben.

Teamtage

Neben dem Training gibt es auch ab und zu Samstage, an denen wir mal kein Training machen, sondern uns treffen und gemeinsam irgendwas unternehmen. Im Januar dieses Jahres haben wir eine verspätete Weihnachtsfeier bei Mandy zu Hause gemacht. Wir haben gemeinsam gebacken, Mittag gegessen und uns Meisterschafts-DVDs angeschaut. Bereits im vergangenen Jahr haben wir schon einmal einen Teamausflug gemacht. Dort waren wir in Wolfenbüttel auf der Peewee-Trophy, einer Meisterschaft, allerdings nicht als Aktive sondern zum Zuschauen. Hinterher waren wir dann noch gemeinsam bei Mac Donalds. Das Training steht zwar klar im Vordergrund, aber hin und wieder gibt es dann Samstage, an denen der Spaß an erster Stelle steht.